RUF! MITTEN IM BERUF

DIE BERUFUNGSKAMPAGNE VON ST. LAMBERT

Der deutsche Priestermangel ist nichts Neues. In vielen Diözesen werden Gemeinden zusammengelegt und Priester betreuen heute mehr Gläubige auf größeren Gebieten. Die Priesterseminare in Deutschland werden auch leerer – wie die Kirchenbänke sich ja auch sonntäglich immer mehr leeren. Berufungen müssen her! Berufungen als Christ in der Welt zu leben, als Ehefrau und Ehemann in Familie, Job und Freizeit. Und Berufungen als Priester, der sich noch einmal besonders in Dienst und Nachfolge Christi berufen führt. 

 

Und hier setzt die Berufungs-Kampagne an. Aus studentischer Eigeninitiative heraus wurde diese Kampagne entwickelt. Br. Lukas Boving OSB, Mönch im Kloster Nütschau und Student im 3. Kurs in St. Lambert hat als ehemaliger Werber die Idee gehabt mit einer Werbekampagne Berufungen zu wecken. Gemeinsam mit seinem Kurskollegen Martin Brummer, der für die Erzdiözese München und Freising studiert entwickelt, realisierte, produzierte und betreut er die Kampagne. Die Hausleitung ist mit Regens Dr. Volker Malburg froh und dankbar für diese Initiative und begrüßt und unterstützt das Vorhaben sehr. Finanziert wird die Kampagne aus Spendengelder.

 

Allen Beteiligten ist bewußt, dass sie keine Berufungen „machen“ können! Nur Einer beruft: Christus selber. "Wir wollen mit der Kampagne Berufungen wecken, die vielleicht weiter schliefen, weil Interessenten den einzigartigen Zugang zum Theologiestudium in unserem Haus „Priester werden ohne Abitur aber mit Lebens- und Berufserfahrung“ nicht kennen. Unsere Motive wollen darauf aufmerksam machen.“ – so Br. Lukas.

Bitte unterstützen Sie das wichtige Anliegen mit ihren Möglichkeiten. Veröffentlichen Sie uns in Ihrer Publikation, schalten Sie die Anzeigen, hängen die Plakate in Ihren Gemeinden auf und beten mit uns gemeinsam für die Berufungsweckungen. Herzlichen Dank.

VOM LAYOUT ZUM BILD

Im Mittelpunkt der Kampagne stehen echte Absolventen von St. Lambert, die seinerzeit den RUF! inmitten ihrer beruflichen Tätigkeit gehört haben und diesem nachgegangen sind.

 

Heute leisten sie als Kapläne, Pastöre und Pfarrer in verschiedenen Pfarreien und Gemeinden unserer Diözesen wertvolle Dienste. Mehr zu unseren Modells und ihren Berufswegen finden Sie hier.

 

Als Fotografen haben wir Detlef Szillat (Fotowerkhaus.de, Bonn) gewinnen können, der unsere ehemaligen Absolventen professionell und stets gut gelaunt ins rechte Licht setzen konnte. 


ÜBER UNS

Das Studienhaus St. Lambert ist das deutschlandweit

einzigartige Priesterseminar des 3. Bildungsweges. Wir sind ein Seminar speziell für "Spätberufene", die kein Abitur aber Lebens- und Berufserfahrung mitbringen, um Priester für Ihre Diözese oder Ordensgemeinschaft zu werden. 

SOCIAL MEDIA